Montag

Heile und Kaputt

„Ein rollender Stein setzt kein Moos an – darum lege nie zu lang mit deinem Floß an“

Heile & Kaputt stehen für punkiges Liedermaching mit rauem Charme und blumiger Poesie verpackt in einem Gewand aus Indie-Rock & Pop-Punk.

Im Vordergrund ihrer Musik stehen Texte die ein Gefühl von Aufbruch vermitteln. Dabei wird die Energie konsequent darauf gerichtet den Hörern einen positiven Blickwinkel auf die Welt zu schenken. Und das macht jede Menge Spaß und inspiriert ganz nebenbei zu einem Ausbruch aus eingefahrenen Gedankenmustern.

Die fünf Musiker haben sich im März 2016 innerhalb einer Atmosphäre von Aufbruchsstimmung und Tatendrang zusammen gefunden um den in diesen Tagen weitverbreiteten Alltag den Kampf anzusagen. Zurzeit hat die Band ihren Hauptwohnsitz in Bielefeld und ist außerdem häufig zwischen Berlin und Hamburg unterwegs.

Musiker:
Tett – Gesang,
Leif – Bass,
Elias – Schlagzeug,
Niki – E-Gitarre/ Backings,
Markus – E-Gitarre

Hi! Spencer

Deutschsprachiger Indie-Punkrock mit Mut zur großen Geste, dem Herz auf der Zunge und Schweiß in den Augen.
Es gibt viele gute Gründe in einer Band zu spielen. Für Sven, Malte, Niklas, Jan und Janis von Hi! Spencer war es 2012 die logische Konsequenz aus der Frage: Was tun in den Monaten zwischen Jugendzeltlager und Dorfkirmes?

In einer Scheune arbeiten sich die fünf Sandkastenfreunde an Coverversionen ab, schreiben eigene Songs, die Vorbilder: Jupiter Jones, Turbostaat, Biffy Clyro, Madsen – ein klassischer Jugendband-Werdegang eben.
Wäre da nicht das Feuer, das Brennen für mehr als Dorfdisco und Korn-Cola.

Über vier Jahre bestreiten sie ihren Weg durch Musik-Deutschland, spielen über 100 Konzerte, finden eine eigene Stimme. Das erste Album und Videos folgen und auch der Fan-Kreis wächst stetig weiter.
Mit ihrer neuen EP „In den Wolken“ geht das Quintett eine neue Reise. Der Sound der Vorbilder wird weiterentwickelt und in den eigenen Kosmos geholt.
Deutschsprachiger Indie-Punkrock mit Mut zur großen Geste, dem Herz auf der Zunge und Schweiß in den Augen.

Ja, es geht um Fernweh, um Orientierung und Aufbruch, um das große L-Wort und das Herz schlägt auch auf der linken Seite. Die fünf Songs aber umweht eine Frische, die ihresgleichen sucht. Mit seiner Orkan-haften Stimme besingt Frontmann Sven Bensmann das Scheitern, das Wiederaufstehen und das Hoffen auf mehr. Zweitsänger Malte Thiede stimmt dazu ein, beißend, fordernd –kein Blick zurück, es muss weitergehen und das tut es. Mit ihrer Single „Schalt mich ab“ landen sie einen ersten kleinen Spotify-Hit. Über 100.000 Klicks – Tendenz steigend.

Das Jahr 2017 steht ganz im Zeichen der Bühnenluft. Mit ihrer EP im Gepäck geht es durch die Clubs, auf Festivals und Open-Airs. „Wir haben den Kopf in den Wolken, weil wir das immer schon so wollten“. Merkt man, fühlt sich gut an.

Hi! Spencer sind
Sven Bensmann – Gesang
Malte Thiede – Gitarre, Gesang
Janis Petermann – Gitarre
Jan Niermann – Bass, Tasten, Gesang
Niklas Unnerstall – Schlagzeug

DJ Razn’B

Mit mehr als 150 Bookings im Jahr und 12 Jahren Erfahrung gehört DJ Razn’B zu den meistgebuchten Deejays in Münster, Osnabrück und Umgebung. Sein Können an den Plattenspielern hat er schon mehrfach auf den Hochschulpartys unter Beweis gestellt. Mit seinen Skillz und seinem einzigartigen Genre Mix aus Hip Hop, Dancehall, Pop/Rock und House ist abgehen garantiert.

Dienstag

Blazin’ Vibez

Blazin‘ Vibez steht für die Verschmelzung von authentischen Reggae Riddims mit einer Singer Songwriterin, die das gängige Image mit ihrer Ragga und Hip Hop Phrasierung auf den Kopf stellt. Die Botschaft vom Aufbruch ertönt aus dem mystischen Sounddschungel des Dub, in dem sich melancholische Texte mit pumpenden Dancehallrhythmen paaren, die jedem Tanzmuffel das Rumstehen erschweren.

Blazin‘ Vibez wollen jamaikanische Musikkultur spielen und dabei trotzdem etwas Neues kreieren. Zurzeit arbeitet die neunköpfige Band an der Veröffentlichung ihrer ersten EP. „Der Sound und die Atmosphäre der Aufnahmen orientiert sich an Künstlern wie King Tubby und Sängerin Selah Sue.

Seit 2014 spielt die Band Konzerte in Clubs und auf Festivals.

Schlaraffenlandung

Große Melodien, ausgecheckte Beats von elektronisch bis akustisch.
Fein dosierte Drums und E-Gitarren inspiriert von Größen wie Coldplay und Twenty One Pilots. Ehrlicher, ernster Rap, der die Tiefe nicht scheut und ganz ungeschminkt Geschichten erzählt, die den Alltag eines nachdenklichen Mitte -Zwanzigjährigen prägen.

An diesem Punkt des musikalischen Schaffens sind Schlaraffenlandung aus dem Großraum Stuttgart nach inzwischen gut drei Jahren, knapp 100 Shows (u.a. Taubertal, Mini Rock, KuRT Festival etc.) und Szenehits (wie „Heute“ mit über 500.000 Klicks auf Spotify) angekommen.
Aktuell arbeitet die Band an einer neuen Platte, die in einem sehr spannenden Surrounding entsteht und mit der die Drei entschlossen den nächsten Schritt gehen werden.

K.O. DJ-Team

Das K.O.DJ-Team sind Sebastian Osterhaus (DJ Kleine Freiheit/Glanz&Gloria (OS)/amp (MS) & Thorsten Kracht (DJ Kleine Freiheit). 2010 gründeten die damaligen Kunststudenten ihr DJ-Soundsystem und konzipierten bis dato einige von Osnabrücks erfolgreichsten Clubveranstaltungsreihen (u. a. AHOI CLUB, #fein#, MIT 90 VOR DIE WAND, 00Glanz). 2011 und 2012 waren Herr O. & Herr K. als Headliner-DJs auf dem Appletree Garden Festival unterwegs.

Mittlerweile beschallt er Herr O. die meisten Partyreihen in Eigenregie, während Herr K. im Hintergrund an den Konzepten für neue Partyreihen feilt. Dieses Jahr stehen neben der neuen BEAT ELEPHANTS-Party im Glanz&Gloria und einigen Club Gigs in Münster auch die Beschallung des diesjährigen Terrassenfestes mit einem deftigen 90s-Special auf der Speisekarte. Smells like 90s.

K.O.DJ-Team | Facebook: www.facebook.com/KODJ-Team | Mail: k.o.dj-team@gmx.de

Mittwoch

KID DAD

„I just want to wear ugly jeans“, lautet die trotzige Ansage im Opener der ersten EP von KID DAD aus Paderborn. Dass die Jungs mit ihren blechernen, rauen Songs in große Fußstapfen treten, stört die vier Musiker nicht, da bereits nach den ersten fünf Sekunden eines KID DAD Songs klar wird, um welche Band es geht.

Mit ihrer im Februar erscheinenden Debüt-EP „DISORDER“ setzen die vier Westfalen mit rohem und ehrlichem Garage-Rock einen gewaltig lauten Startschuss und bieten mit ihrem Sound, der von Bands wie den Pixies, Joy Division und Nirvana beeinflusst ist, glattgebügeltem Pop entschieden die Stirn. Dass die Band erst seit Anfang 2016 in ihrer aktuellen Besetzung probt, ist dem ehrlichen Sound nicht anzumerken. Martin Gundt (Gitarre) und Marius Vieth (Vocals, Gitarre) machten zum Gründungszeitpunkt bereits fünf Jahre lang gemeinsam Musik. Michael Reihle (Schlagzeug) lernten sie während ihres Studiums kennen, genauso wie Max Zdunek (Bass), welcher zunächst als Fotograf, aber letztlich doch als vollwertiges Bandmitglied überzeugte.

KID DAD in seiner neuen Konstellation stellte sich für alle als eine künstlerische Befreiung heraus. Wer sich in Zeiten der scheinbaren Perfektion nach lauter, kompromisslos ehrlicher Musik sehnt, ohne dabei in der Zeit zurückreisen zu müssen, kommt an dem Quartett nicht vorbei.

Knallfrosch Elektro

Ja – der Bandname ist schon komisch. Und Nein – „Knallfrosch Elektro“ ist kein DJ Duo.
Hinter dem ungewöhnlichen Namen steckt vielmehr eine der innovativsten, frischesten und ab-wechslungsreichsten Newcomer Bands Deutschlands. Die 5 Jungs haben den Crossover nicht neu interpretiert, sie haben ihn komplett neu erfunden.

Ein Mix aus Rap, Punk und Pop, die hemmungslose Vermischung elektronischer und konventioneller Sounds und nicht zuletzt auch die Kunst, sich selbst nicht immer allzu ernst zu nehmen, passen großartig zusammen.
Unter Beweis gestellt wurde das nicht nur auf mehreren Tonträgern, auch in großen TV-Formaten wie der Millionärswahl und Circus Halli Galli mit Joko und Klaas durften die Frösche Zuschauerherzen erobern. Nach über 100 Livegigs ist absolut klar:
Diese Band gehört auf die Bühne!

Die Energie einer Liveshow trifft spätestens nach den ersten Tönen und dem ersten Konfettischauer mit voller Wucht auf das Publikum. Schlag auf Schlag geht es auf eine Reise durch die knallige, grüne Welt der Knallfrösche. Eine wilde Party mit witzigen, wichtigen, aber auch nachdenklichen Geschichten, in der auch jede Menge Nonsens nicht zu kurz kommt. Nach dem letzten Song erzählen verschwitzte, konfettigesprenkelte T-Shirts und leuchtende Augen der glücklichen Zuschauer von einer sehr, sehr guten Zeit.
Ab Mitte 2017 sind die „Frösche“ mit ihrem neuen Album #zualtdafür auf Festivaltour. Gewohnt charmant und witzig reflektieren sie in ihrem Programm zur Platte die gesellschaftlichen Facetten des Normalolebens und ihre Art damit umzugehen. Ein komplett neues Livemusik Erlebnis.
Unbedingt hör- und sehenswert!

DJ Catch und DJ Ramos

Die Plattenteller sind sein Werkzeug, die Nadel sein Sprachrohr, die tobende Crowd die Antwort. Mit seiner genialen Mischung und abwechslungsreichen Arbeit an den „Wheels of steels“ bekommt jeder Abend eine spezielle Note, die auch den letzten Tanzmuffel auf den Dancefloor treibt.

Durch die frühen Einflüsse aus dem Dj Business und die Begeisterung für Dj’s wie Eskei 83, Dj Shiftee oder Dj Jazzy Jeff entwickelte Dj Catch einen eigenständigen Stil, der durch abwechslungsreiche und technisch hoch versierte Einlagen untermauert wird und seinem guten Ruf mehr als gerecht wird.